Freitag, 30. Oktober 2020
Notruf: 112

09.10.2020: Zugübung "Gebäudebrand" in Dahn

Die ersteintreffenden Kräfte fanden ein komplett verrauchtes Teilgeschoss vor, in dem mehrere Personen vermisst waren. An zahlreichen Fenstern in mehreren Etagen des Gebäudekomplexes schrien Mitglieder der Jugendfeuerwehr, die Trainierende mimten, um Hilfe.

Sofort wurde ein Innenangriff unter schwerem Atemschutz in das 2. Obergeschoß des Gebäudes eingeleitet. Die Personen an den Fenstern wurden gleichzeitig über die Drehleiter sowie mehreren Steckleitern und der Schiebeleiter ins Freie gerettet. Anschließend ging ein weiterer Trupp über die Drehleiter in den Innenangriff vor. Durch die Besatzung des Rüstwagens wurde eine umfassende Beleuchtung aufgebaut, die Wasserversorgung wurde durch das Tanklöschfahrzeug hergestellt und das Mehrzweckfahrzeug brachte ein Zelt an die Übungsstelle, in dem sich die Atemschutzgeräteträger nach ihrem schweißtreibenden Einsatz umziehen können.

Im Einsatzleitwagen wurde die Lage mittels Kartenmaterial dargestellt und die weitere Organisation besprochen. Die Kräfte aus Erfweiler unterstützen zusätzlich mit Personal. Im völlig verrauchten Kursraum im 2. Obergeschoß wurden insgesamt vier Personen aufgefunden und ins Freie gebracht. Weiterhin wurden zwei Gasflaschen ins Freie transportiert und anschließend gekühlt.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Christian Spengler bedanken, dass wir bei laufendem Betrieb eine derart große Übung durchführen durften.

16.08.2020: Feuerwehrhaus erhält neuen Anstrich

Mit den ersten Lockerungen der Corona-Pandemie konnte im Frühsommer mit den ersten Arbeiten am 1999 erbauten Feuerwehrhaus am Ortsausgang Dahn in Richtung Hinterweidenthal begonnen werden.

Zuerst wurde der ca. 17 Meter hohe Schlauchturm in ein Gerüst eingehüllt und anschließend in einem dezenten Blauton gestrichen. Desweiteren wurde auf zwei Seiten des Schlauchturms das in Deutschland verbreitete Logo der Feuerwehr "Retten-Löschen-Bergen-Schützen" angebracht. Danach wurde dem gesamten Gebäude ein neuer Anstrich verpasst.

Die zwei Grünflächen, die die Parkplätze vor dem Feuerwehrhaus trennten, wurden entfernt. Dadurch konnten zwei zusätzliche Parkplätze gewonnen werden. Im August wurden die zehn Rolltore an der Südseite abgestrahlt und mit neuen roten Zahlen versehen, sodass sie mittlerweile wie neu aussehen.

Zwischen südlichem Hoftor und Nebengebäude im südöstlichen Bereich des Geländes wurden zum Schutz des Hoftores L-Betonsteine in den Hang gebaut, damit dieser nicht mehr nachrutschen kann.

Außerdem wurde das Außengelände auf Vordermann gebracht. Bäume und Sträucher wurden gestutzt, neuer Rindenmulsch verfüllt.

07.08.2020: Zugübung Forstunfall mit zwei Szenarien durchgeführt

Am Freitag, den 7. August 2020 wurde im Rahmen einer Zugübung ein Forstunfall geübt. Angenommen wurde ein Sturmereignis, infolgedessen eine Baumwurzel einen Waldarbeiter verschüttete. An einer weiteren Einsatzstelle wurde simuliert, dass eine Person an einem Holzsammelplatz von mehreren in Bewegung geratenen Baumstämmen eingeklemmt wurde.

Bereits eine Woche zuvor waren im Moosbachtal verschiedenste Punkte angefahren worden, um die Gefahren im Wald nach einem Sturmereignis praxisnahe zu schulen. Ermöglicht und durchgeführt wurde dies durch einen Mitarbeiter des Forstamtes Wasgau, der auch in der aktiven Wehr tätig ist.

Die Feuerwehrangehörigen mussten bei der Zugübung die vom Sturm umgeworfene Baumwurzel sichern und die verschüttete Person retten. Zum Einsatz kamen hierbei die in der Front des Rüstwagen integrierte Seilwinde sowie ein tragbarer Mehrzweckzug. Bei der zweiten Einsatzstelle wurde die verletzte Person nach Sicherung der Baumstämme mittels hydraulischen Rettungsgerät aus seiner Einklemmung befreit. Hierbei kam unter anderem der hydraulische Spreizer zum Einsatz.

05.06.2020: Übungsbetrieb wieder aufgenommen

Am Freitag, den 05.06.2020 konnte nach dem Lockdown Mitte März der Übungsbetrieb wieder anlaufen. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wurden alle Fahrzeuge und Geräte auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft.

Die Planungen sind derzeit für die nächsten vier Wochen festgelegt. Danach wird die Lage im Hinblick auf die bundesweite Entwicklung neu bewertet.

Desweiteren wurde erläutert, dass der Übungsbetrieb im Freien stattfinden muss. Bei Fahrten in Fahrzeugen oder bei Besprechungen im Feuerwehrhaus ist eine Mund-Nase-Bedenkung zu tragen. Bei Einsätzen ist ebenso eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, die genau wie FFP-2-Masken in ausreichender Anzahl beschafft wurden. Die Jugendfeuerwehr wird am 12.06.2020 den Übungsdienst ebenfalls wieder aufnehmen.

Gleichwohl der ersten Lockerungen ist es in diesem Jahr nicht möglich, einen Tag der offenen Tür durchzuführen. Wir hoffen, dass dies im nächsten Jahr wieder möglich sein wird.

18.01.2020: VG-Feuerwehrfest in Schönau

Rund 200 Feuerwehrangehörige der Verbandsgemeinde Dahner Felesenland kamen zum jährlich stattfindenden Verbandsgemeindefeuerwehrfest. In diesem Jahr fand es in Schönau in der Gemeindehalle statt.

Nach den Grußworten des Ortsbürgermeisters Rudolf van Venrooy, des Verbandsbürgermeisters Michael Zweick und der Landrätin Dr. Susanne Ganster wurden die Beförderungen, Ernennungen und Ehrungen vom vorgenannten Personenkreis und Wehrleiter Jürgen Germann mit Stellvertreter Patrick Cornet sowie stellv. Kreisfeuerwehrinspekateur Johannes Seibel vorgenommen.

Von der Feuerwehr Dahn wurden folgende Personen zum Löschmeister befördert:

Felix Craonauer
Vanessa Farbacher
Melanie Fledie
Jacob Heuckelbach
Ramona Kuntz
Alexander Link
Lucas Schwarz
Marco Wagner
 
Als Feuerwehrmann wurde neu verpflichtet:
Sven Thomas
 
Als Wehrführer wurde ernannt und zugleich als Ehrenbeamter vereidigt:
Thomas Schmitz
 
Mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenabzeichen für 35 Jahre Feuerwehrdienst wurde geehrt:
Jürgen Schreiner
 
Mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenabzeichen mit Eichenlaubkranz für 45 Jahre Feuerwehrdienst wurde geehrt:
Josef Farbacher
 
Als letzten Punkt des offiziellen Teiles wurden zwei neue Manschaftstransportfahrzeuge (MTF) vom Verbandsbürgermeister offiziell übergeben und von Pfarrer Thomas Becker gesegnet sowie geweiht. Die Feuerwehren Bruchweiler-Bärenbach und Busenberg erhielten jeweils einen vom Aufbauhersteller Schäfer (Oberderdingen-Flehingen) ausgebauten Ford Transit. Für das leibliche Wohl sowohl während als auch nach dem offiziellen Teil sorgte die Feuerwehr Schönau.
 

21+22.09.2019: Berufsfeuerwehrtag der JF Erfweiler&Dahn

Auch in diesem Jahr fand der gemeinsame Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren Erfweiler und Dahn statt. An diesem Wochenende wird die Schicht einer Berufsfeuerwehr, die es nur in Großstädten gibt und bei der hauptberufliche Feuerwehrkräfte arbeiten, nachgestellt. Die Betreuer bereiten verschiedene „Einsätze“ für die Jugendlichen vor, die es zusammen abzuarbeiten gilt.

Treffpunkt für die Jugendlichen und ihre Betreuer war vergangenen Samstag, den 22.09.2019 um 10 Uhr im Dahner Feuerwehrhaus. Zu „Schichtbeginn“ wurden Regeln für das gemeinsame Wochenende auf der Feuerwache aufgestellt. Danach wurden der Jugend- und der Bereitschaftsraum zu Schlafsälen umfunktioniert. Anschließend wurden die benötigten Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände auf Funktionstüchtigkeit überprüft. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurden die Jungfeuerwehren per digitalem Meldeempfänger (DME) zum ersten Einsatz alarmiert. In einem Industriegebiet kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem Gefahrstoffe austraten. In imitierten Schutzanzügen wurde das leckende Behältnis abgedichtet und die Dämpfe niedergeschlagen. Direkt im Anschluss wurde ein Brand auf dem Werkhof der Verbandsgemeinde bekämpft.

In der einsatzfreien Zeit kümmern sich Berufsfeuerwehrleute um die Pflege ihrer Ausrüstung oder bilden sich fort. So auch beim BF-Tag, denn am Nachmittag fand eine Einführung in die Prüfung von Steckleitern und am Abend eine Ausbildung in Erster Hilfe statt. Zum Abschluss des Tages musste noch ein Feuer bekämpft werden, bevor die Nachtruhe einsetze.

Doch schon früh am nächsten Morgen erfolgte der nächste Alarm, Personensuche im Bereich der Burg Altdahn. Hierfür wurde zuerst eine Menschenkette gebildet, bevor die Suchaktion durch einen Rettungshund unterstützt wurde, der die Aufgabe in beeindruckend kurzer Zeit erledigte.

Leider konnte der BF-Tag nicht wie geplant zu Ende geführt werden, da er durch einen Realeinsatz der aktiven Kameraden unterbrochen wurde. Nachdem alle Fahrzeuge und das Gerätehaus gereinigt und aufgeräumt waren, wurde sich bei beim gemeinsamen Abschlussgrillen über die Erlebnisse des Wochenendes ausgetauscht.

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei der Stadt Dahn, beim Autohaus Gazelkowski und bei der Firma SLS Kunststoffverarbeitung für die unkomplizierte Unterstützung bedanken.

06.09.2019: Zugübung mit JF

In einem Rohbau des Pferdegestüts Erfweiler fand am 06.09.2019 die Zugübung zum Thema Brandbekämpfung der Feuerwehren Erfweiler und Dahn, jeweils mit den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, statt.
Angenommen wurde eine Verpuffung während Bauarbeiten in dem Gebäude, die eine Rauchentwicklung im Gebäude zur und vier vermisste Personen zur Folge hatte. Die ersteintreffenden Kräfte bauten eine Wasserversorgung aus, sodass ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung ins Gebäude vorgehen konnte.
Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr unterstützten die Mitglieder der aktiven Wehren beim Aufbau einer Schlauchleitung zum nächstgelegenen Hydranten an den Ortsrand von Erfweiler, bauten eine Riegelstellung zum Schutz des angrenzenden Waldes und der Nachbarhalle auf, versorgten die Verletzten nach der Rettung durch den Atemschutztrupp und bauten an mehreren Stellen Beleuchtungsstative aus.
Letztlich konnten alle Personen aus dem Gebäude gerettet werden, sodass mehrere Feuerwehrangehörige mit Atemschutzausbildung ihre jährlich geforderte Einsatzübung absolvieren konnten. Auch für die Jugendlichen war der Abend im Hinblick auf die Überführung in die aktive Abteilung der Feuerwehr bei Vollendung des 16. Lebensjahres sehr lehrreich und interessant.

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de