Sonntag, 11. Juni 2023
Notruf: 112

Aktivitäten 2023

18-21. Mai 2023: Zeltlager der Jugendfeuerwehren Dahn und Erfweiler in Wiesenbach bei Heidelberg

Das lange Wochenende um Christi Himmelfahrt wurde für das Zeltlager der Jugendfeuerwehren Dahn und Erfweiler genutzt. Als Lagerstätte diente der Zeltplatz in Wiesenbach bei Heidelberg. Die Betreuer beluden bereits am Mittwochabend die Anhänger transportfertig, sodass am Donnerstagmorgen nur noch das Gepäck verstaut werden musste.

Nach der Ankunft auf dem Gelände wurde zuerst die Küche eingerichtet, um das Mittagessen vorzubereiten. Danach wurden die Zelte sowie die Hüpfburg und der Pool aufgebaut, welche während des Lagers redlich genutzt wurden. Nach dem Bemalen und Hissen der obligatorischen Lagerfahne wurde das Lagerfeuer mittels Feuerstahl und gesammeltem Zunder entfacht. Nach dem Abendessen klang der Tag am Lagerfeuer aus.

Die morgendliche Routine bestand aus einer gemeinsamen Runde Frühsport und dem anschließenden Frühstück. Freitags stand ein Ausflug ins nahe Heidelberg auf dem Programm. Zuerst wurde die „Alla hopp!“ Anlage besucht, ein großflächiger Spielplatz mit Angeboten zum Austoben für nahezu jedes Alter. Anschließend wurde das Schloss in Heidelberg besichtigt und im Rahmen einer spielerisch aufgebauten Führung speziell für Jugendliche mit dem Motto „Mord im Schloss“ näher erkundet. Danach stand ausreichend Zeit zur Verfügung, die Altstadt auf eigene Faust zu erkunden, bevor es zum Abendessen zurück ins Lager ging.

Am Samstagmorgen fand die Lagerolympiade statt, bei der sich die Jugendlichen in Teams an verschiedenen Stationen messen konnten. Die Gewinnermannschaft konnte sich eine süße Belohnung erstreiten. Nachmittags wurde dem Technik-Museum in Sinsheim ein Besuch abgestattet. Abgerundet wurde der Tag mit einer Nachtwanderung um den Zeltplatz mit anschließendem Waffelessen am Lagerfeuer.
Bei bestem Sommerwetter wurde sonntags das Lager abgebaut und die Rückreise angetreten. Zurück in Dahn wurden die Fahrzeuge gereinigt, die Ausrüstung gesäubert und bis zum nächsten Jahr verstaut. Herzlichen Dank an die Stadt Dahn, die Feuerwehreinheit Bundenthal sowie die Werke der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland für das zur Verfügung stellen der Fahrzeuge und Ausrüstung.

 

 

14.05.2023: Team der Jugendfeuerwehr Dahn / Erfweiler gewinnt ersten Platz bei „Spiele ohne Grenzen“ der JF Wilgartswiesen

Vergangenen Sonntag richtete die Jugendfeuerwehr Wilgartswiesen die beliebten „Spiele ohne Grenzen“ aus, bei denen sich Jugendfeuerwehren in Teams von je fünf Personen an 10 Spielstationen messen. Dort sind Geschicklichkeit, Schnelligkeit, aber auch feuerwehrtechnisches Grundwissen gefragt. Verbunden sind die Stationen durch einen vorgegebenen Wanderweg durch und um den Ort.
Der Einladung nach Wilgartswiesen waren insgesamt 27 Starterteams gefolgt, die Jugendfeuerwehren Dahn und Erfweiler nahmen mit zwei Teams teil. Nach der pandemiebedingten Auszeit war dies für die Jungfeuerwehrler aus Dahn und Erfweiler der erste Wettkampf dieser Art seit 2019.

Umso erfreulicher ist es, dass die beiden Teams einen hervorragenden sechsten sowie den ersten Platz belegen konnten. Zur Belohnung für diese erstklassige Leistung wurde der Tag beim gemeinsamen Eisessen abgeschlossen. Besonders hervorherben möchten wir die ausgezeichnete Organisation des Wettkampfs. Spannende Spiele, ein schöner Rundweg, leckere Verpflegung und ein reibungsloser Ablauf - herzlichen Dank hierfür an die Jugendfeuerwehr der Freiwillige Feuerwehr Wilgartswiesen!

 

14.04.2023: Ausbildung in Brennen und Löschen bringt Jugendlichen praktischen Umgang mit Feuerlöschern nahe

Der Übergang zwischen der vorwiegend theoretischen Ausbildung im Winterhalbjahr und dem Beginn der praktischen Ausbildungen im Sommer wird durch den Übungsabend im Bereich Brennen und Löschen gestaltet.

Dieser Abend teilt sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil auf. Im theoretischen Part wird den Jugendlichen Wissen zum Ablauf einer Verbrennung ermittelt. Insbesondere wird darauf eingegangen, welche Voraussetzungen hierzu erfüllt sein müssen. Anschließend wird aufgezeigt, welche dieser Voraussetzungen durch die Tätigkeiten der Feuerwehr im Brandfall, nämlich durch das Löschen, eliminiert werden können. Außerdem werden den Jugendlichen die Brandklassen sowie die Spezifikationen der bei der Feuerwehr vorhandenen Löschmittel erläutert.

Im zweiten Teil werden den Jugendlichen diese Erkenntnisse praktisch vermittelt. Eine schlagartige Veränderung des Mengenverhältnisses zwischen brennbarem Stoff und Sauerstoff wird mit einer Staubexplosion dargestellt. Durch das Aufwirbeln des Staubs vergrößert sich die Oberfläche, was zu einer schnellen Verbrennung des Stoffs führt. Danach wird die Konsequenz der Anwendung eines nicht geeigneten Löschmittels anhand einer Fettexplosion gezeigt. Fett gehört zur Brandklasse F, welche nicht mit Wasser gelöscht werden darf. Tut man dies doch, sinkt das Löschwasser im flüssigen Fett zu Boden, da es eine höhere Dichte aufweist. Aufgrund der Hitze verdampft es schlaghaft, steigt nach oben und reißt das brennende Fett mit.

Zuletzt wird den Jugendlichen die richtige Handhabung des Feuerlöschers gezeigt. Hier hat jedes Mitglied der Jugendfeuerwehr die Möglichkeit, einen Entstehungsbrand mithilfe eines geeigneten Feuerlöschers zu bekämpfen.

 

 

07.01.2023: Christbaumsammelaktion ein voller Erfolg

Die diesjährige Christbaumaktion der Jugendfeuerwehr war erstmals nicht mehr von Corona-Bestimmungen geprägt. Nach einem gemeinsamen morgendlichen Frühstück von Aktiven und Jugendlichen konnte die Spendensammlung um 8 Uhr beginnen. Die Jugendlichen liefen mit einer einer Spendendose von Haus zu Haus, um Spenden für das Einsammlen der Christbäume und der jährlichen Jugendarbeit zu sammeln.

Gleichzeitig sammelten die Aktiven die nicht mehr benötigten Christbäume ein und führten sie einer umweltgerechten Entsorgung zu. Bei mildem Januarwetter konnte sowohl die Spenden- als auch Christbaumsammlung in den frühen Nachmittagsstunden erfolgreich beendet werden. Für das erzielte Spendenergebnis möchten wir uns ganz herzlich bei der Bevölkerung bedanken.

Auch möchten wir uns auf diesem Wege bei den Firmen Brecht GmbH Schlosserei und Zaunbau, Frank Flechtwaren, Stukkateur Ruppert GmbH, Goll & Schreiner Bau GmbH sowie Brennholz Wasgau bedanken, welche uns mit der Zurverfügungstellen ihrer Fahrzeuge unterstützt haben. Vielen Dank dafür!

Falls Sie die Jugendarbeit der Jugendfeuerwehr Dahn auch in diesem Jahr unterstützen wollen, würden wir uns weiterhin sehr darüber freuen, wenn Sie die Spende auf nachfolgend genanntes Konto überweisen oder alternativ unser PayPal-Konto nutzen:

IBAN: DE23 5489 1300 0071 3642 16                                                         
BIC: GENODE61BZA
Förderkreis der Freiwilligen Feuerwehr Dahn e.V.



QR Code

Vielen Dank und ein Frohes Neues Jahr wünscht der Förderkreis der Freiwilligen Feuerwehr Dahn e.V.  In dieser Rubrik werden wir im Laufe des Jahres beispielhaft über verschiedenste Aktivitäten berichten.

Drucken


Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de