Sonntag, 17. Dezember 2017
Notruf: 112

Schuppenbrand Erfweiler

Datum: Montag, 13.05.2013
Alarmzeit: 03:49 Uhr
Einsatzdauer: 04h 10min
Einsatzkräfte: 20
Fahrzeuge: LF 16/12, DLK 18/12, TLF 16/45-W, MZF 3, ELW 1, Kdow, Kdow-Wehrleiter
Sonstige: TSF Erfweiler, MTF-L Erfweiler, MLF Busenberg, MTF Busenberg, RTW Bundenthal, Polizei Dahn

Ein in einer engen Bebauung stehender Schuppen, der lichterloh brannte, hat am frühen Montagmorgen die Feuerwehren Erfweiler, Dahn und Busenberg gefordert.

Ein Nachbar war um kurz vor 4 Uhr auf das Feuer aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt schlugen bereits die Flammen aus dem Dach des Schuppens, der als Werkstatt genutzt wurde. Die Integrierte Leitstelle Landau alarmierte deshalb auch schon mit dem Stichwort "Scheune in Vollbrand".

Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatte sich der Brand über die gesamte Länge des Schuppens samt Garage ausgedehnt und bereits auf eine weitere angebaute Garage auf einem Nachbargrundstück übergegriffen. Das Feuer drohte, sich auf die angrenzende übrige dichte Bebauung - zwei Wohnhäuser sowie mehrere Nebengebäude - auszuweiten. Mit einem massiven Außenangriff über vier C-Rohre und einer Riegelstellung zum direkt angrenzenden Nachbarschuppen konnte dies jedoch erfolgreich verhindert und das Feuer weitgehend auf das vorgefundene Ausmaß beschränkt werden. Zwei Trupps drangen unter Atemschutz in das Brandobjekt sowie die ebenfalls von den Flammen erfassten Garagen vor und übernahmen die Löscharbeiten im Innenangriff. Diese Trupps mussten im Verlauf des Einsatzes mehrfach ausgetauscht werden. Mit dem Überdrucklüfter wurde das Gebäude belüftet. Durch den Einsatz der Wärmebildkamera konnten versteckte Glutnester aufgespürt und gezielt bekämpft werden.

Die Nachlöscharbeiten wurden von der örtlichen Feuerwehreinheit durchgeführt.

Drucken


Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de