Sonntag, 23. September 2018
Notruf: 112

20.04.2018: Aktuelles aus der Jugendfeuerwehr

20. April 2018: Jugendfeuerwehr startet ins praktische Übungsjahr

Nachdem im Winter der Fokus bei den Übungsabenden auf der Theorie und der Brandschutzerziehung lag, startete die Jugendfeuerwehr bei strahlendem Sonnenschein nun ins praktische Übungsjahr. Zu Beginn wurden die Grundsätze der Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV) 3 – Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz – vermittelt. Gemäß dieser Vorschrift wurde das Aufbauen eines Löschangriffs ausgebildet. Zum Abschluss des Übungsabends galt es, ein kleines, reales Feuer auf dem Gelände des Feuerwehrhauses zu bekämpfen. Hierbei konnten die Jugendlichen beweisen, dass sie das im Winter vermittelte und zuvor geübte Wissen auch anwenden können.

06.04.2018: Besuch bei der Berufsfeuerwehr Kaiserslautern

Am Freitag, den 06.04.2018, besuchten die Jugendfeuerwehren Dahn und Erfweiler die Berufsfeuerwehr in Kaiserslautern. Dort bekamen die Jugendlichen die Möglichkeit einen Einblick in den Wachalltag und die vielfältigen Aufgaben einer Berufsfeuerwehr zu erhalten. Die Beamten der Berufsfeuerwehr haben 24 Stunden am Stück Dienst, von 7 Uhr morgens bis 7 Uhr am darauffolgenden Tag. Die wichtigste Aufgabe ist natürlich die eigentliche Feuerwehrtätigkeit. Werden die Feuerwehrkräfte nicht bei einem Einsatz gebraucht, sind sie auf der Feuerwache mit allen anderen Arbeiten beschäftigt, die abgearbeitet werden müssen. Hierfür stehen zahlreiche Werkstätten zur Verfügung. So werden unter anderem eine eigene Schreinerei, eine Schlosserei und eine Kfz-Werkstatt für den umfangreichen Fuhrpark vorgehalten. Aber auch die Wartung und Befüllung von Feuerlöschern, die Pflege der Atemschutzgeräte, der Schläuche sowie der Tauchausrüstung werden von den Wehrleuten in eigenen Werkstätten übernommen.

Da die Beamten auch nachts auf der Wache in Bereitschaft sind, stehen eine große Küche, Freizeiträume, sowie Ruhemöglichkeiten zur Verfügung. Die Feuerwehrleute versorgen sich selbst, das bedeutet, dass sie zwischen den Einsätzen selbst kochen. Da der Feuerwehrdienst auch körperlich sehr anstrengend ist, stehen ein großer Fitnessraum und ein Fußballplatz zur Verfügung, denn Dienstsport gehört zum Pflichtprogramm eines Berufsfeuerwehrmannes. Diese Fitness wird auf der im Keller untergebrachten Atemschutzstrecke jährlich überprüft. Dort müssen die Feuerwehrkräfte mehrere Übungen an diversen Geräten unter Atemschutz absolvieren und anschließend im Dunkeln einen mit Hindernissen gespickten Gitterkäfig passieren. Diese jährliche Belastungsübung muss übrigens auch von in freiwilligen Feuerwehren tätigen Atemschutzgeräteträgern bestanden werden. Die Jugendlichen durften diesen Parcours im Hellen und ohne Atemschutzgerät absolvieren, was ihnen sichtlich Spaß bereitete.

Im Gebäude der Berufsfeuerwehr ist auch die Integrierte Leitstelle untergebracht, bei der alle Notrufe aus der Stadt und der Landkreise Kaiserslautern, Kusel und Donnersberg ankommen. Die Leitstelle alarmiert dann je nach Bedarf die Feuerwehr, den Rettungsdienst oder andere Katastrophenschutzeinheiten.

Anschließend an den Rundgang durch den Sozialtrakt wurde die große Fahrzeughalle und die darinstehenden Fahrzeuge besichtigt. Der Blickfang war dabei der imposante, 48 Tonnen schwere Feuerwehrkran. Nachdem das obligatorische Gruppenbild gemacht war, wurde die Heimfahrt angetreten, auf der die Jugendlichen viel über den sehr interessanten Besuch bei der BF zu erzählen hatten.

23. Februar 2018: Ausbildung Brennen und Löschen

Wie im vorherigen Jahr auch wurden die Jugendlichen zum Thema Brennen und Löschen weitergebildet. Dies umfasst nicht nur die theoretischen Grundlagen, wieso es überhaupt zu einem Brand kommen kann und wie man diesen bekämpft, sondern auch einen großen Praxisteil, bei dem die Jugendlichen die Vorteile verschiedener Löschmittel aufgezeigt bekommen. Aber auch die allgemeine Brandschutzerziehung ist Inhalt der Ausbildung. Die sehr kurzweilige Ausbildung wurde von den Jugendlichen sehr gut angenommen.

Hinweis: Die Versuche werden von ausgebildeten und erfahrenen Feuerwehrkräften in dafür geeigneter Brandschutzkleidung vorbereitet und durchgeführt. Die Experimente dürfen nicht zu Hause nachgemacht werden!


Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de