Dienstag, 28. Juni 2022
Notruf: 112
  • +++ Ausgedehnter Waldbrand unter dem Maimont fordert Einsatzkräfte auf beiden Seiten der Landesgrenze +++

  • +++ Herausfordernde Stunden für Dahner Feuerwehrkräfte - vier Alarmierungen innerhalb kurzer Zeit +++

  • +++ 600qm Waldfläche brennen bei Dahn - fünf Feuerwehren im Einsatz +++

  • +++ Hallenkomplex in Busenberg brennt - Feuerwehren aus den Landkreisen SWP&SÜW im Einsatz +++

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

+++ Hallenkomplex in Busenberg brennt - Feuerwehren aus den Landkreisen SWP&SÜW im Einsatz +++

Datum: Montag, 07.03.2022
Alarmzeit: 08:25 Uhr
Einsatzdauer: 09h 30min
Einsatzkräfte: 30 (nur Dahn)
Fahrzeuge: HLF 10, TLF 16/45, RW, MZF 3, Kdow-WL
Sonstige: Feuerwehren VG Dahn, VG Hauenstein, VG Bad Bergzabern, TLF Annweiler & Rodalben, AS-Komponente LK Südwestpfalz, DRK OV Dahn

Die Rauchsäule, die am Montagmorgen über Busenberg zu sehen war, zeugte eindrücklich vom Brandgeschehen auf einem ehemaligen Fabrikgelände in Busenberg. Gegen 8:30 Uhr wurden die Feuerwehren Busenberg, Erlenbach, Schindhard, Bundenthal, Dahn und Erfweiler bereits mit dem Stichwort "Gebäudebrand in einer ehemaligen Fabrik" alarmiert. Beim Eintreffen ließ sich ein ausgedehnter Brand in einem Teil der Halle feststellen. Das Feuer griff auf angrenzende Anbauten, Schuppen sowie eine weitere Halle über, in der Autos und Wohnmobile untergestellt waren. Es drohte sich auf noch nicht betroffene Gebäudeteile auszubreiten.

Durch einen massiven Löscheinsatz von mehreren Seiten, sowohl im Innenangriff unter Atemschutz als auch von außen über Drehleiter und Wasserwerfer, konnte das Feuer gelöscht werden. Da sich die Wasserversorgung schwierig gestaltete, wurde das Mehrzweckfahrzeug (MZF) zusammen mit der Feuerwehr Rumbach eingesetzt, um eine Wasserleitung mehrere hundert Meter über einen Schotterweg in den Ort zu verlegen. Zusätzlich wurden Tanklöschfahrzeuge aus Bad Bergzabern, Annweiler und Rodalben alarmiert, um den Wasserbedarf der Wasserwerfer sowie der Drehleiter aus Bad Bergzabern sicherzustellen. Diese wurde frühzeitig alarmiert, da sich die Dahner Drehleiter zu einem routinemäßigem Wartungstermin in der Werkstatt befand.

Um den zu erwartenden Bedarf an Personal, insbesondere an Atemschutzgeräteträgern (AGT) zu decken, wurden zahlreiche Feuerwehren aus den Verbandsgemeinden Dahner Felsenland, Annweiler und Bad Bergzabern alarmiert. Zur Unterstützung der Einsatzleitung und bei der Logistik kamen der Einsatzleitwagen (ELW) sowie das MZF aus Hauenstein zum Einsatz. Weiterhin kamen unter anderem der DRK Ortsverein Dahner Felsenland, die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Betreuung und Verpflegung, der Gerätewagen-Messtechnik und die Atemschutzkomponenten des Landkreises sowie der Rettungsdienst zur Unterstützung. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Rettungskräften für die gute Zusammenarbeit.


Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de