Dienstag, 18. Dezember 2018
Notruf: 112
  • Verbandsgemeinde erhält 29 neue FW-Mitglieder - Dahner für 35 Jahre geehrt

  • Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren Dahn und Erfweiler vom 15.-16.9.2018

  • Gemeinsame Zugübung der aktiven Wehr und Jugendfeuerwehr

  • Zugübung mit dem Thema Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfall mit LKW durchgeführt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

131 Einsatzkräfte nach schwerem Unwetter in der VG Dahner Felsenland im Einsatz

Datum: Sonntag, 15.07.2018
Alarmzeit: 14:58 Uhr
Einsatzdauer: 07h 00min
Einsatzkräfte: 29 (insgesamt 131)
Fahrzeuge: ELW 1, Kdow, LF 16/12, RW, MZF 3, MTF, Kdow-WL
Sonstige: TSF-W Bobenthal, MLF Bruchweiler, MTF Bruchweiler, TSF-W Bundenthal, MTF Bundenthal, MLF Busenberg, TSF Erfweiler, MTF-L Erfweiler, TLF 16/25 Fischbach, MTF-L Fischbach,  TSF-W Nothweiler, KLF Rumbach, TSF Hirschthal, Feuerwehr Hauenstein mit ELW 1, MTF, TLF 16/25, HLF 10 und RW, Feuerwehr Hinterweidenthal mit MLF und MTF, Feuerwehr Lemberg mit MLF und MZF 2, Feuerwehr Trulben mit MZF 1 und MZF 3-TH, Feuerwehr Obersimten mit TSF-W, Gefahrstoffzug LK Südwestpfalz mit Kdow, GW-Mess und MZF-G, THW Hauenstein mit drei Fahrzeugen, Kreisfeuerwehrinspekteur, Polizei Dahn

Am gestrigen Sonntag wurde das Obere Wieslauterteil in der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland von einem schweren Unwetter heimgesucht. Infolgedessen stürzten Bäume auf die Fahrbahn, Keller liefen voller Wasser und Fahrbahnen waren durch eine mehrere Zentimeter hohe Hagelschicht unbefahrbar. Alarmiert wurden zu Beginn die Feuerwehren Bruchweiler und Dahn nach einem Wassereinbruch durch ein eingestürztes Wintergartendach in Bruchweiler-Bärenbach.

Bereits bei der Ankunft am Feuerwehrgerätehaus teilte die Leitstelle Landau den Einsatzkräften mit, dass weitere Notrufe wegen des Unwetters eingingen. Am häufigsten ging es um mit Wasser vollgelaufene Kellergeschoße. Umgehend wurden weitere Feuerwehreinheiten aus der Verbandsgemeinde nachalarmiert. Mit Tauchpumpen und Wassersaugern wurden die Kellergeschoße von Wasser befreit. Unterstützung erhielt die Verbandsgemeinde von der Feuerwehr Hauenstein, Hinterweidenthal, Lemberg, Trulben und Obersimten. Insgesamt gab es je nach Dringlichkeit 44 Einsatzstellen in Bruchweiler-Bärenbach, neun Einsatzstellen in Bundenthal, fünf in Rumbach und eine Einsatzstelle in Schindhard abzuarbeiten.

In einem Wohnhaus in Rumbach kippte im Kellergeschoß infolge der Wassermassen der Heizöltank, sodass ca. 250 Liter Heizöl in den Sandboden liefen und mit dem Schmutzwasser in die Umwelt gelangten. Das noch im Tank befindliche Heizöl wurde durch den Gefahrstoffzug des Landkreises in IBC-Behälter umgefüllt. Kontaminiertes Schmutzwasser aus dem Kellergeschoß wurde ebenso in Kunststoffbehälter gepumpt und wird gesondert entsorgt. Aufgrund der Wassermassen wurde das Kanalisationswasser an der Kläranlage vorbeigeleitet, was den Aufbau von Ölsperren nach der Kläranlage in der Wieslauter erforderte. Dies geschah durch den Gefahrstoffzug und Kräften der Feuerwehr Hauenstein.

In den späten Nachmittagsstunden wurde wegen der kräftezehrenden und lange andauernden Einsätzen die Schnelleingreifgruppe Versorgung des Landkreises Südwestpfalz angefordert. Die in Rieschweiler stationierte Einheit versorgte bis in den späten Abend die Einsatzkräfte mit Essen und Trinken. Nachdem gegen 21:00 Uhr die letzten Einsatzstellen verlassen werden konnten, wurden anschließend die in Einsatz gebrachten Geräte und Fahrzeuge gereinigt und auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft. Beendet war der Tag letztlich um 22:00 Uhr.

Wir danken allen externen Einsatzkräften von außerhalb der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland für die tolle und hilfreiche Unterstützung sowie er reibungslosen Zusammenarbeit. Außerdem danken wir demjenigen Teil der Bevölkerung, die uns an den Einsatzstellen mit Getränken und kleinen Snacks verpflegt haben.

Interessant: Gemäß dem offiziellen Pegel der Wieslauter bei Bobenthal stieg der Pegel ab 15:00 Uhr von 86 cm bis 21:00 Uhr auf seinen Höchststand von 141 cm. Erst am Montagmorgen normalisierte sich der Pegel wieder (Quelle: Landesamt für Umwelt).


Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de